fb-pixel

Weltpremiere: Die Neuauflage des DS 7 wurde enthüllt!

Weltpremiere: Die Neuauflage des DS 7 wurde enthüllt!

Am 27. Juni 2022 feierte das Update des DS 7 Weltpremiere. Als erstes eigenständiges Modell der Pariser Premiummarke DS Automobiles hat der C-Premium-SUV schon vor seiner Einführung im Jahr 2018 auf sich aufmerksam gemacht und zieht auf der Straße alle Blicke auf sich. Vier Jahre später gibt es nun die Neuauflage des Hinguckers. Neben einem umfangreichen technischen und optischen Update, hat sich auch der Name geändert: Aus DS 7 Crossback wird DS 7.

Sie haben die Möglichkeit, den neuen DS 7 im Rahmen der Roadshow exklusiv in unseren Autohäusern Bleker kennenzulernen und sich faszinieren zu lassen.
Dazu möchten wir Sie herzlich einladen.
Die Route der DS 7 Roadshow verläuft wie folgt:
27.07. - 02.08.2022: DS Store Dortmund
03.08. - 05.08.2022: DS Salon Münster
06.08. - 10.08.2022: DS Salon Ahaus
10.08. - 14.08.2022: DS Salon Borken
Kommen Sie gerne vorbei, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Das Modell zeichnet sich seither nicht nur durch seinen schlichten, aber dennoch detailverliebten und selbstbewussten Äußeren, sondern vor allem durch sein exklusives und luxuriöses Innenleben aus. So konnte das Allround-Talent von Beginn an viele Sympathien und Käufer für sich gewinnen.
Der DS 7 Crossback stand wie kein anderes Modell von DS für die Eigenständigkeit der Marke, welche erst 2015 umgesetzt wurde. Daher hat das Flaggschiff DS 7 Crossback für immer eine besondere Bedeutung.

Die Neuauflage, der neue DS 7, besticht mit vielen ungewöhnlichen und markanten Design-Elementen, feinem Materialeinsatz und vielen Elementen der Haute-Couture.

Das Außendesign

Design-Highlights sind besonders an der Front eingebaut. Ein neuer Kühlergrill und neue DS Wings, welche den Kühlergrill optisch verlängern sollen, sorgen in Kombination mit der neuen Lichtsignatur für einen frischen und ansprechenden Look. Neue Stoßfänger, sowie neue Räder mit bis zu 21“ und insgesamt sechs Lackfarben (darunter die beiden neuen Farben Seiden-Grau und Saphir-Blau), sorgen dafür, dass der DS 7 optisch ein absoluter Hingucker ist.
Eine neue Heckklappenverkleidung lassen das Heck länger aussehen. Auch die reale Länge hat sich geändert, denn insgesamt ist der Newcomer jetzt 4,59 Meter lang (+2 cm), 1,90 Meter hoch (+1 cm) und 1,63 Meter hoch (+1 cm).

Zwischen den neuen und schlankeren Rückleuchten in Schuppenoptik fällt ab sofort der Markenname „DS Automobiles“ ins Auge, welcher auf mattschwarzem Untergrund steht.

Das Selbstbewusste Auftreten und die Dynamik werden dank schärferen Linien und dem Verzicht auf viele Chrom-Elemente unterstrichen. Stattdessen können bisherige Chrom-Elemente in Matt-Schwarz bestellt werden (DS Wings, Fensterrahmen und die Umrandungen der Heckleuchten).
Der Chrom-Verzicht hat auch positive Effekte auf die Umwelt, denn es kann bei der Produktion viel CO2 eingespart werden – was eine sparsamere und nachhaltigere Produktion fördert.

Interieur-Update

Die neue Innenausstattung Opera ist neben Basalt-Schwarz erstmals in Perl-Grau erhältlich und stellt die obere Spitze der DS Ausstattungsvarianten dar. Eine neue Polsterung sorft für ein sichtlich hochwertiges Innenraum-Ambiente mit feinstem Nappaleder in Naturoptik, das dank Linienprägung das Design des Tagfahrlichtes, DS Light Veil, aufgreift. Ein ganz besonderes Raumgefühl für alle Insassen.

Auch die zweithöchste Ausstattungslinie Rivoli hat einiges zu bieten. Kombiniert mit Leder, sorgen die intensive Rauten-Steppung und die ausgeführte Farbe Basalt-Schwarz für ein Ambiente der Extraklasse.

Auch das Einstiegs-Interieur Bastille kann sich mehr als sehen lassen. Eine neue Stoffverkleidung, sowie eine Maserung in Schuppenmuster und in Basalt-Schwarz gehalten, frischen den Innenraum auf und sorgen für eine „Wohlfühl-Atmosphäre“

Für die Freunde der sportlichen Ausstattung ist natürlich auch wieder die Ausstattungslinie Performance Line im Programm. Sie ist geprägt vom Mikrofaser-Textil Alcantara®, welche nun in einem tieferen Schwarz erhältlich ist. Schicke Akzente werden durch goldene und kamin-rote Elemente gesetzt.

Wie sein Vorgänger bietet auch der DS 7 feinste Materialien und Haute-Couture-Elemente, die ihn in besonderem Maße von seinen Mitbewerbern differenzieren. Beispiele hierfür sind:

  • Die Perlenstich-Ziernähte: Die Liebe zum Detail zeigt sich auch in den Perlenstich-Nähten, die nun auch in den Farben Weiß und Saphir angeboten werden. Sie sind unter anderem an den erstmals auch in Perl-Grau angebotenen Uhrenarmband-Sitzen, am Armaturenbrett und den Seitenverkleidungen zu finden.
  • Die Polsterung im Uhrenarmband-Design: 18 Monate Entwicklungsarbeit im DS Design Studio Paris zusammen mit den besten Sattlermeistern, nicht weniger Arbeit steckte DS Automobiles in die Entwicklung des eigenen Markenzeichens, die „Bracelet-Sitze“. Das anspruchsvolle bayrische Vollnarbenleder erhält durch die aufwendige Verarbeitung das einzigartige Finish, das metallenen Uhrenarmbändern nachempfunden ist.
  • Der Chronograph B.R.M R180: Die B.R.M R180 ist in Zusammenarbeit mit der Bernard Richard Manufaktur (B.R.M Chronographes) vor den Toren von Paris bereits für den ersten DS 7 Crossback entwickelt worden. Der Chronograph fährt majestätisch aus seinem Gehäuse auf dem Armaturenbrett, sobald das Fahrzeug gestartet wird.
  • Die „Clous de Paris“-Guillochierung: Clous de Paris, zu Deutsch „Nägel von Paris“ bzw. Hufnagelmuster, ist ein weiteres Markenzeichen von DS Automobiles. Guillochierung ist eine Form der Oberflächenveredelung, eine Art Gravur, bei der im Fall von „Clous de Paris“ kleine Diamanten in die Oberflächen eingraviert werden. Erstmals als Zierde von Uhrenziffernblättern entwickelt, schmückt das edle Muster viele Elemente des DS 7

 

Hochwertige Technologie

Eine der größten Veränderungen des neuen DS 7 ist das Infotainmentsystem – Dank der Einführung des DS Iris Systems. Diese Lösung bietet eine völlig überarbeitete Schnittstelle, die vollständig konfigurierbar, reaktiv und nahtlos eingelassen ist. DS Iris ist die natürliche Spracherkennung und steuert beispielsweise die Navigation, Klimatisierung, Sitzheizung und gibt unter anderem Auskunft zum Wetter.

Eine weitere technische Neuerung ist DS Pixel LED Vision 3.0. Sie bietet den Vorteil einer optimalen Beleuchtung ohne Blendung des Gegenverkehrs. Das Pixel-Fernlichtmodul besitzt 84 LEDs, die sich über drei Reihen erstrecken.

Das neue Tagfahrlicht der Neuauflage heißt DS Light Veil, inspiriert durch die beiden Konzeptfahrzeuge DS X E-Tense und DS Aero Sport Lounge. Das Licht scheint sich durch die Farbe der Karosserie zu bewegen. Es besteht aus dem Tagfahrlichtmodul und vier weiteren vertikalen Leuchtelementen, die aus 33 LEDs bestehen. DS Light Veil leuchtet auf und erlischt, wenn das Auto ver- und entriegelt wird.

Vision 360 ist die neue 360-Grad-Kamera des DS 7. Bestechende Qualität und die Aktivität bei niedrigen Geschwindigkeiten zeichnen das Feature aus.

 

Motorisierungen

Angeboten werden vier Motorisierungen angeboten, drei Plug-in-Hybrid-Versionen und eine Diesel-Version. Damit unterstreicht die junge Marke einmal mehr die eigene Ambition, bereits ab 2025 nur noch reinelektrische und Plug-in-Hybrid-Versionen anzubieten.
Das Update des SUV kommt mit einer Neuerung daher: Der DS 7 wird noch stärker und kommt als DS 7 E-Tense 4x4 360 mit 265 kW-Systemleistung (360 PS), Allradantrieb, PureTech-Benzinmotor mit 147 kW (200 PS) und zwei Elektromotoren mit 81 kW (110 PS) vorne und 83 kW (112 PS) hinten.
Die vorderen Bremsen haben einen Durchmesser von 380 Millimetern mit speziellen Bremssätteln der Motorsportabteilung DS Performance, das Fahrwerk ist um 15 mm abgesenkt und die Spur breiter (+24 mm vorn, +10 mm hinten). Der DS 7 E-Tense 4x4 360 beschleunigt von 0 auf 100 km/h in lediglich 5,6 Sekunden und sorgt für Souveränität auf der Straße.

 

Folgende drei weiteren Motorisierungen werden angeboten:

1) DS 7 E-Tense 4x4 300: 220 kW-Systemleistung (300 PS) mit Allradantrieb, PureTech-Benzinmotor mit 147 kW (DS 7 E-Tense 4x4 300 (Systemleistung 220 kW/300 PS):

Energieverbrauch (gewichtet*, kombiniert)): 1,2 l/100 km und 16,4-16,2 kWh Strom/100 km; Elektrische Reichweite (kombiniert): 66 km (EAER); Elektrische Reichweite (innerstädtisch): 69 km (EAER City); CO2-Emission (gewichtet*, kombiniert): 27 g/km

2) DS 7 E-Tense 225: 165 kW-Systemleistung (225 PS) mit Frontantrieb, PureTech-Benzinmotor mit 133 kW (180 PS) und einem Elektromotor vorne mit 81 kW (110 PS):

Energieverbrauch (gewichtet*, kombiniert)): 1,3-1,2 l/100 km und 16,6-16,3 kWh Strom/100 km; Elektrische Reichweite (kombiniert): 66-67 km (EAER); Elektrische Reichweite (innerstädtisch): 66-68 km (EAER City); CO2-Emission (gewichtet*, kombiniert): 29-28 g/km

3) DS 7 BlueHDi 130: Dieselmotor mit 96 kW (130 PS) und Automatikgetriebe (Kraftstoffverbrauch (kombiniert) 5,5-5,1 l/100 km; CO2-Emissionen (kombiniert): 145-134 g/km)

Deutscher Marktstart für den neuen DS 7 ist Spätherbst 2022. Die Bestellungen werden bereits in Kürze geöffnet, womit auch die finalen Preise für die DS Neuauflage bekanntgegeben werden.

* Die Werte wurden nach dem realitätsnäheren Prüfverfahren WLTP (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure) ermittelt, das das Prüfverfahren unter Bezugnahme auf den NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) ersetzt.

Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der kostenlos über www.dat.de erhältlich ist.

Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren.

Quelle: DS Automobiles (https://www.media.stellantis.com/de-de/ds/press/Enthuellt_Neuauflage-des-DS-7-feiert-Weltpremiere)

Kontakt

Close
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie.*